Wenn ich mit meiner Katze spiel, wer weiß, ob sie sich nicht mit mir mehr amüsiert, als ich mich mit ihr.

Michel de Montaigne

Fundgrube

Diese Seite enthält WERBUNG ;-)

 

Einige der Links, die du auf dieser Seite findest, sind sogenannte Affiliate-Links. Was bedeutet das? Wenn du auf einen solchen Link klickst und dich dafür entscheidest, das Produkt käuflich zu erwerben, dann erhalte ich dafür eine kleine Provision.

Wichtig: Für dich entstehen dafür keinerlei Mehrkosten! Ich habe für dich alle Affiliate-Links gekennzeichnet: Affiliate-Link @

An dieser Stelle findest du wertvolle Hinweise auf Produkte und Angebote, die sich im Katzenalltag bewährt haben. Diese Seite wird regelmäßig um neue Tipps ergänzt, also schau doch einfach häufiger mal rein.

Rein rechtlich handelt es sich dabei um Werbung; allerdings würde ich nie etwas empfehlen, was ich nicht selbst für gut befunden habe. Natürlich kann ich keine Garantie dafür geben, dass z.B. ein empfohlenes Spielzeug deiner Mieze genauso viel Spaß bereitet, wie unseren Stubentigern. Betrachte die aufgeführten Empfehlungen daher als Anregungen und entscheide selbst, ob etwas davon auch für dich und deine Stubentier in Frage kommt.

Seminare bei Christine Hauschild gehören regelmäßig zu meinem eigenen Fortbildungsprogramm. Ich schätze vor allem ihre sachliche Kompetenz und ihr ausgeprägtes Einfühlungsvermögen für Mensch und Katze, deshalb gehören ihre Fortbildungsangebote für mich zur allerersten Wahl. Dass sie inzwischen auch ein stetig wachsendes Online-Angebot nicht nur für Profis, sondern für alle Interessierten aufbaut, begrüße ich sehr. Ihre Webinare sind ein wertvoller Bestandteil des gesammelten Katzen-Know-hows und ich empfehle sie sehr gerne auch im Rahmen meiner Katzenverhaltensberatungen.

Frau Hauschild weist über ein Jahrzehnt Erfahrungen mit Katzenverhaltensberatung auf und hat unzähligen Katzen und ihren Dosenöffnern geholfen, ihre Probleme wieder in gerade Bahnen zu lenken. Weitere Infos zu ihrem Werdegang findest du hier.

Online-Kurs: Resilienz – Mach Deine Katze zum Steh-auf-Kätzchen @

Manche Katzen stecken schlechte Erfahrungen relativ gut weg, andere zeigen sich schon bei vergleichbaren Kleinigkeiten sehr emotional und brauchen lange, um sich anschließend zu erholen. Ein Faktor, der die Auswirkungen von schlechten Erfahrungen auf eine Katze beeinflusst, ist ihre Resilienz, also ihre psychische Widerstandskraft.
In diesem Online-Kurs kannst du lernen, wie du deine Katze  im Alltag unterstützen kannst, psychisch stabiler und robuster zu werden und Vergangenes leichter hinter sich zu lassen. Die gute Nachricht ist: Mit dem entsprechenden Hintergrundwissen und gezieltem Einsatz in den richtigen Momenten ist das keine Vollzeitaufgabe :-)

Entsprechend lernst du in diesem Kurs neben den Grundprinzipien der Resilienzbildung verschiedene Strategien kennen, aus denen du wählen und die du ohne besonders großen Zeitaufwand tagtäglich im Zusammenleben mit deiner Katze einsetzen kannst. Dafür reichen bereits deine Aufmerksamkeit, ein wenig Nachdenken und spielerisches Einbauen von einfachen Maßnahmen in euren Alltag. Also: Melde dich an und mach deine Katze zum Steh-auf-Kätzchen!

Transportbox-Training für Katzen @

Für viele Katzen ist es – positiv formuliert – eine Herausforderung, in der Transportbox zu reisen. Das liegt nicht nur am typischen Ziel dieser Reise, der Tierarztpraxis, sondern auch daran, dass die Katzen darüber beunruhigt sind, in der Box eingesperrt zu sein.
Entsprechend stellt es für viele Halter eine Herausforderung dar, ihre Katze in die Transportbox zu befördern. Nicht selten kommt es zu Verfolgungsjagden in der Wohnung oder kleinen Kämpfen zwischen Mensch und Katze, die für alle Beteiligten hochgradig stressig sind. Und natürlich ist dieser Stress auch keine günstige Voraussetzung für die nachfolgende tierärztliche Untersuchung.

Doch es ist kein Naturgesetz, dass Katzen Probleme mit der Transportbox haben. Die Probleme sind typischerweise die Folge von schlechten Erlebnissen im Zusammenhang mit der Box. Oder die Katze ist einfach nicht mit dem Aufenthalt und dem Transport in der Box vertraut und bekommt deshalb Angst, wenn sie sich plötzlich in einer so merkwürdigen Situation wiederfindet bzw. ihr Mensch so ungewohnte Dinge mit ihr anstellt.

Die gute Nachricht: Mit einem relativ einfachen Training kann man vielen Katzen gut helfen, Angst und Unsicherheit rund um die Transportbox zu mildern. Und nicht nur das. Oft ist es möglich, sogar ganz viel Kooperationsfreude aufzubauen, so dass die Katze auf ein Signal hin von alleine die Transportbox betritt. Schwer vorstellbar? Dann werden die Trainingsvideos dir helfen, dich von der Machbarkeit dieses Vorhabens zu überzeugen:
In diesem Kurs kannst du lernen, wie du die Ängste und Sorgen deiner Katze mit Blick auf die Transportbox deutlich mindern oder vielleicht sogar gänzlich auflösen kannst. Die Chancen stehen ganz gut, dass auch deine Katze sich freiwillig in die Box begibt und gelassen auf das Schließen der Boxentür reagiert, wenn du mit ihr das vorgeschlagene Training umgesetzt hast. Und ja, das gilt auch, wenn deine Katze aktuell ordentlich gestresst ist, wenn du sie “eintüten” möchtest.

Katzenpsychologie-Wedel | Katzenverhaltensberatung in und um Hamburg:

Terminvereinbarungen unter Telefon 04103 / 129444 oder per Email an mail@katzenpsychologie-wedel.de.